Die erste Woche ist nun zu Ende ...

... und ich hatte absolut keine Zeit zu bloggen weil ich so viel unterwegs war!

 

Bis Freitag war meine normale Arbeitswoche. Ich hatte etwas Pech, dass ich nach der Warterei an der Bahnstation von dem Tag davor echt krank geworden bin, ich hatte total Hals-, Kopf-, Ohren- und Gliederschmerzen. Der Tag war wirklich anstrengend weil es mir überhaupt nicht gut ging und die Kinder nicht hören wollten. Vorallem der Große hat mir wirklich einige Nerven geraubt diese Woche weil er wegen jeder Kleinigkeit ein totales Theater gemacht hat. Julia ist auch etwas krank und hat deswegen auch sehr viel geweint, was die Situation nicht einfacher gemacht hat..

Ich habe mit meiner Gastmutter geredet und sie hat mich ermutigt einfach strenger zu Patrick zu sein, was mit jedem Tag auch immer etwas besser geklappt hat. Ich finde es sehr schwierig weil einfach jeder einen anderen Erziehungsstil hat und ich mir am Anfang nicht sicher war, wie die Eltern in manchen Situationen handeln würden.

Was ich zum Beispiel sehr komisch finde ist, dass die Kinder den ganzen Tag nebenher irgendwas essen (z.B. Süßigkeiten oder Obst) und dann natürlich bei den festen Mahlzeiten nicht wirklich hunger haben. Nach dem Abendessen dürfen sie dann aber wieder irgendwas rumsnacken weil sie hunger haben, obwohl es erst Essen gab.

 

Am Freitag habe ich hier das erste Mal gekocht! Es gab Kartoffel-Gratin und alle waren echt begeistert :D hat mich total gefreut, vielleicht entdecke ich ja doch noch meine Leidenschaft zum Kochen haha!

 

Freitag Abend habe ich mich dann mit Ina, einem anderen Au Pair, getroffen und wir sind nach Perth City gefahren mit der Bahn. Nachdem wir erstmal eine Weile rumgeirrt sind, haben wir uns dazu entschlossen in eine Bar zu gehen. Wir saßen keine 5 Minuten da und schon hatten wir gesellschaft von einem netten Engländer. Es war wirklich total witzig, wir haben viel gelacht und hatten echt Spaß :) Er hat uns dann gefragt ob wir mit in sein Büro kommen wollen, weil er in der "West Bank" arbeitet und man aus dem Gebäude anscheinend einen Blick über ganz Perth hätte.

Wir waren erst irritiert aber sind dan doch mitgegangen. Dieses Gebäude war einfach rießig und wir sind in sein Büro in den 13ten Stock gefahren nachdem er uns durch die Sicherheitskontrolle geschmuggelt hat :D

Wir kamen Oben an und es war so rießig, ein Büro für ca. 150 Mitarbeiter auf einem Stock. Und dieser Ausblick!!!!! Sooooo geil! (Es gibt leider keine tollen Bilder, da man immer aus dem Fenster fotografieren musste)

Dann saßen wir Nachts um 12 Uhr zu dritt im komplett leeren 13ten Stock, in einer der größten Banken in Australien, tranken eine Chai Latte und haben den Ausblick genossen. Es war wirklich toll!!

Beim Rückweg hatten wir leider etwas Pech, da wir zwar eine Bahn bekommen haben aber den Anschlussbus verpasst haben. Also mussten wir laufen, weil uns das Taxi zu teuer war. Ina musste leider in eine komplett andere Richtung, somit mussten wir beide alleine laufen..

Ich hab dann mein Handy-Navi angemacht und bin losmaschiert (GoogleMaps ist hier irgendwie eh mein bester Freund, ohne den läuft garnichts!), leider war mein Akku gerade mal bei 10% und der Rückweg kostete mich über eine Stunde, also musste ich die eine Hälfte vom Weg alleine finden, und das ist garnichtmal so einfach wenn alle Straßen gleich aussehen. Die Straßen sind hier einfach so lang, dass es mir echt wie eine Ewigkeit vorkam, zumal es auch echt gruselig war so Nachts alleine um 2 Uhr in einer fremden Gegend rumzulaufen. Irgendwann habe ich dann die Straße gefunden in der ich wohne und habe mich schon gefreut, jedoch ist diese Straße so lang, dass ich nochmal 25 Minuten laufen musste bis ich an meinem Haus war. Ich war einfach total glücklich als ich es dann endlich geschafft hatte :)

 

Am Samstag gings dann auch schon um 8 Uhr weiter mit dem Hausputz.. Ich war eigentlich auf dem Weg der Besserung mit meiner Erkältung, aber das Heimlaufen war eher kontraproduktiv, also fühlte ich mich wieder nicht so toll.

Ich habe alle Zimmer gestaubsaugt, gewischt, geputzt, Staub abgewischt, Wäsche gewaschen, Wäsche aufgehängt und abgehängt.

Danach bin ich duschen gegangen und wir sind mit der ganzen Familie in den Kings Park nach Perth gefahren. Ich war sowas von begeistert von diesem Park, er ist so wunderschön! Von dort hat man den Blick auf die Skyline von Perth und aufs Meer. Anscheinend ist der Park auch doppelt so groß wie der Centrel Park in New York, aber ich konnte leider nicht wirklich rumlaufen, da die Kinder spielen wollten und keinen Bock auf rumlaufen hatten :D

 

Abends musste ich Babysitten da meine Gasteltern weg mussten. Ina ist gekommen um mir gesellschaft zu leisten. Es hat auch alles gut geklappt mit Kinder ins Bett bringen und so, lief wie am Schnürchen :D Außnahmsweise mal keine Wiederworte, Heulanfälle oder Diskussionen :)

Als meine Gasteltern dann um ca. 22 Uhr wieder gekommen sind, sind Ina und ich mit ihrem Auto nach Perth City gefahren (wir hatten keine lust wieder von der Warwick Station eine Stunde nach Hause zu laufen in der Nacht :D ).

In Facebook hatten wir gelesen dass irgendwo eine Hausparty ist, wo wir dann hin gegangen sind. In Deutschland würde ich sowas nie machen, aber hier ist das irgendwie völlig normal und total lässig :D

Wir sind dann echt in einer wirklich heruntergekommenen Gegend gelandet und hatten uns auch überlegt einfach irgendwo anders hin zu gehen, doch dann haben wir doch mal vorbei geschaut. Es stellte sich raus dass es Apartments von Backpackern waren und alle Leute waren so nett und lustig drauf.

Es waren einige Deutsche, aber auch Franzosen, Italiener, Koreaner und Brasilianer da. Der Abend war wirklich klasse und sind dann auch bis um 4 Uhr morgens geblieben :D Ich habe an dem Abend so viel geredet und gelacht, dass ich irgendwann überhaupt keine Stimme mehr hatte, doch irgendwie hat es mit der Kommunikation immernoch hingehauen haha :D

 

Nach dieser gelungenen Nacht bin ich hundemüde und überglücklich ins Bett gefallen und habe sofort geschlafen, leider dann auch verschlafen (trotz meinem Wecker).

Bin mit Ina und einem anderen Au Pair in die Stadt gegangen und wir haben auch im Kings Park gechillt, sind rumgelaufen und einfach geredet bzw. sie haben geredet und ich musste zuhören, da meine Stimme immernoch weg ist. Ich bekomme einfach keinen Ton raus, dass hatte ich noch nie :D

 

Die nächsten zwei Wochenenden sind auch schon wieder total verplant und teilweise auch die Morgende oder Abende unter der Woche, ich komme garnicht mehr hinterher :) Mir gefällt es hier einfach so gut!

 

Ich hoffe dass meine Familie auch ganz viel Spaß beim Wandern hatte und dass ihr nicht allzu nass geworden seit :D Danke auch für die ganzen lieben E-Mails und Kommentare, ich freue mich da immer total drüber!

 

Liebe Grüße :)

Nachts im Büro der West Bank beim Chai Latte trinken mit Ina :)
Nachts im Büro der West Bank beim Chai Latte trinken mit Ina :)
Perth City
Perth City

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jassi (Montag, 11 August 2014 21:15)

    Hi Marisa,
    ich bin gerade total geflasht von deinem Text :-)...mein Neid gehört Dir!Ailine hat die totale Panik bekommen das Du jetzt so lange weg bist :-)!!!Geniesse diese wunderbare Zeit!Ach und das wird sicher nicht mein letztes Kommentar gewesen sein..ganz liebe Grüsse Jasmin

  • #2

    MIMI (Donnerstag, 04 September 2014 21:23)

    Hy Marisa !!
    Hab endlich Zeit gefunden auf Deinen Block zu gehen !Cool was du alles erlebst, geniese es :) Deine Kid´s halten dich ja ganz schön auf trapppp aber lass dich nicht unterkriegen das schaffst du schon . Wünsch dir noch ne ganz tolle Zeit und freu mich wieder von dir zu hören !
    Pass auf dich auf
    Liebe Grüße MIMI
    PS: Bei uns ist auch endspurt noch 10 Tage dann ist Linda auch weg kann´s noch gar nicht richtig glauben.

Besucherzaehler